Benissa

Wenn man auf der geschlängelten Landstrasse von Valencia nach Alicante fährt, durchquert man die Stadt Benissa. Dort sieht man eine weisse Kirche, die an die Englischen Kathedralen des Malers Constable erinnert.Diese Kathedrale der Region Marina Alta wurde in den “Glücklichen 20ern” von den fleissigen Händen der Gläubigen Bewohner Benissas errichtet. Unter körperlichen und finanziellen Aufwendungen wurde diese Kirche erbaut, die zur “Feier des Hl. Apostels Petrus” um 1929 eingeweiht wurde. Im Inneren der Kirche von 56m Länge und 29m Breite steht ein schöner Altaraufsatz, in dessen Mitte sich eine Statue der Schutzheiligen des Dorfes, der Jungfrau La Purísima Xiqueta, befindet. Das Werk geht wahrscheinlich auf den Künstler Juan de Juanes zurück. Sehr schön ist auch die Leuchte über dem Altar.

Ein guter Start für einen Stadtrundgang ist das Rathaus, früheres Armenhospital, von dem aus Sie die schönen Ackerfelder und die alte Strasse der “Ribereiros”, der Arbeiter, die zur Reisernte an der Küste Valencias aus dem Dorf zogen, überblicken können. Auf der Strasse Calle Purísima sehen Sie die Eisgitter der mit Blumentöpfen geschmückten Balkons und die weissen Häuser mit den Familienwappen, die uns an die Dörfer Montilla, oder Albaicín in Granada erinnern. Die Strassen sind eher eng und wenig befahren, so dass Sie ungestört die Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen können, z.B. das Kulturhaus und die Warenbörse, ältestes Gebäude von Benissa, in dem heute das Völkerkundliche Museum untergebracht ist. Um das alte Gefängnis, heutiges Jugendhaus, liegt der mittelalterliche Stadtkern von Benissa.

Die Umgebung der Stadt ist nicht durch die Bauvorhaben beeinträchtigt worden, wodurch sich an den 4km Küstenlinie kleine, einsame Strände befinden. Beispiele sind La Fustera, mit feinem Sand und allem touristischen Komfort, und die Buchten Cala Pinets und L´ Advocat, mit Sand- und Steinstränden. Cala Baladar ist eine Kieselsteinbucht. Sie können die gesamte Küste mit dem Boot erreichen, Wassersport treiben, Tauchen und Angeln.